Kita Arche Noah

Integrative Kindertageseinrichtung Arche Noah
Vogt-von-Belle-Platz 9
47661 Issum

Telefon (0 28 35) 44 08 08
Telefax (0 28 35) 44 63 16
E-Mail: kita-arche-noah(at)lebenshilfe-gelderland.de

Leitung:

Verena Janßen
verena.janssen(at)lebenshilfe-gelderland.de

Arche Noah

Über uns ...

Über uns

Wir sind eine Kindertageseinrichtung der Lebenshilfe Gelderland gGmbH.
Unsere Arbeit basiert auf dem Leitbild der Lebenshilfe.
Der Mensch im Mittelpunkt.
Jeder Mensch ist einzigartig und wird so angenommen wie er ist.
Dies bedeutet für uns als Mitarbeiter/innen partnerschaftliche Förderung, Assistenz, Beratung und Inklusion.
Unser Handeln orientiert sich an den individuellen Möglichkeiten der begleiteten Menschen, an ihren Wünschen und Bedürfnissen.
Wir verstehen unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag als familienergänzende Einrichtung, die ganzheitliche Entwicklung des Kindes zu fördern, im körperlichen, sozialen, seelischen und geistigen Bereich.
Lernen durch Handeln ist wesentlicher Bestandteil unserer Konzeption.

Unsere Öffnungszeiten sind Montags bis Freitags von 7.15 bis 16.15 Uhr.

Wir bieten Buchungsstunden von 35 und 45 Stunden an.

Die Einrichtung schließt innerhalb eines Kindergartenjahres für den Zeitraum von maximal 25 Tagen. Die Betriebsferien werden zu Beginn eines jeden Kindergartenjahres verbindlich festgelegt und mitgeteilt.

Die Kindertageseinrichtung hat zwei Gruppen, die Igel- und die Maulwurfgruppe, die insgesamt von 35 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren besucht werden.
Die U3 Gruppe ist die „Igelgruppe“ (Gruppenform I), hier werden Kinder, im Alter von 2-6 Jahren , von ErzieherInnen betreut. Eine weitere Erzieherin unterstützt die pädagogische Arbeit innerhalb der Gruppe.
Die integrative Gruppe ist die „Maulwurfgruppe“ (Gruppenform III), hier werden Kinder, im Alter von 3-6 Jahren von Heilpädagogen, ErzieherInnen und einer Praktikantin im Anerkennungsjahr betreut. 
Eine Motopädin ist an bestimmten Tagen ebenfalls in der Gruppe tätig.
Zusätzlich wird unser Team durch eine externe Physiotherapeutenpraxis und eine externe Logopädin aus Issum unterstützt. 
Bei uns ist ein stetiger Austausch und gemeinsames Erleben aller Kinder beider Gruppen erwünscht.
Besuche und Einladungen in den Gruppen, Buden bauen, Spielen im Flur, Toben im Außenbereich, Treffen zum Kochen und Backen sind nur einige von den Möglichkeiten sich zu begegnen, sich wahrzunehmen und Freundschaften zu schließen.

Wenn Sie näheres über unsere Einrichtung erfahren möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns, wir nehmen uns Zeit für Sie !

Die Arche Noah aus der Vogelperspektive.

Betreuungsleistungen

Betreuungsleistungen

Bei uns  hat jedes Kind die Möglichkeit am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.
Wir beziehen unser Mittagessen von der Firma Sauels, die durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. für eine ernährungsphysiologische, ausgewogene Mittagesverpflegung für Kinder ausgezeichnet wurde.

Elterngespräche werden von uns zweimal im Jahr für alle Eltern angeboten. Im gegenseitigen Austausch können Eltern und Erzieher hier einen gemeinsamen Weg für die Zeit im Kindergarten finden. Des Weiteren bieten wir in den Gesprächen mit den Eltern fachliche Beratung und Unterstützung zu individuellen Situationen an, wenn diese von ihnen gewünscht werden. Natürlich haben wir nicht für alle Situationen Lösungen parat, dann ist es uns wichtig ihnen Adressen von anderen entsprechenden Fachstellen an die Hand zu geben oder für sie Kontakt mit diesen herzustellen. Beim Bringen und Abholen Ihres Kindes stehen wir Ihnen gerne für Tür- und Angelgespräche zur Verfügung.

Mit Absprache des Gruppenteams ist eine Hospitation in beiden Gruppen möglich. Durch Hospitationen kann der persönliche Kontakt zwischen Ihnen und den Erzieherinnen gefördert werden.

Hospitationen geben Einblicke in den Gruppenalltag, auf den Entwicklungsstand und das Verhalten Ihres Kindes in der Gruppe.

Des Weiteren bieten wir verteilt auf das gesamte Kindergartenjahr Elterncafes und Elternfrühstücke an, die über aktuelle Themen informieren, z.B. Sprachentwicklung von Kindern, Zahngesundheit etc.
Im Anschluss ist immer noch Zeit gemeinsam mit ihrem Kind Zeit in der Gruppe zu verbringen oder mit den Erzieherinnen zu sprechen.

Für die Eltern der Vorschulkinder bieten wir vor der Einschulung einen Bastelnachmittag zum Schultüten basteln an und auch zu sonstigen Bastelangeboten sind Eltern stets herzlich willkommen.

Zusätzlich finden regelmäßig unsere Väteraktionen, wie das alljährliche Väterzelten und Drachen basteln statt. Auch die Großeltern werden bei uns einbezogen. Es findet einmal im Jahr ein Großelternnachmittag statt, an dem die Großeltern ihren Enkeln von ihrer Kindergartenzeit erzählen und den Kindergarten erkunden.

Aus unserer Bildungskonzeption erwächst die Bildungsdokumentation.

Sie ist Grundlage für einen zielgerichteten Bildungsprozess.

Unsere Bildungsdokumentation ist nach der Portfolio-Methode ausgerichtet.

Wir haben uns in unserer Einrichtung für die Portfolio Methode entschieden, da:

  • vielfältige Methoden einfließen können,
  • die Kinder regelmäßig und umfassend beobachtet werden,
  • dieses Verfahren an den Stärken der Kinder ansetzt,
  • alle am Bildungsprozess beteiligten Personen so zur Dokumentation beitragen können (z.B. die Kinder selber, die Eltern, die Erzieherinnen, die Therapeuten)
  • die Kinder unterstützt werden ihre eigenen Lernprozesse wahrzunehmen,
  • die Kinder viele Ideen miteinander und mit den Erwachsenen entwickeln und umsetzen können.

In diesem Zusammenhang wird auch die alltagsintegrierte kontinuierliche Förderung der sprachlichen Entwicklung des Kindes unter Verwendung geeigneter Verfahren beobachtet und dokumentiert.


Bildungsbereiche laut KIBIZ
Die Bildungsbereiche finden nicht isoliert, sondern in allen Schwerpunktbereichen täglich miteinander verknüpft statt. Wir ermitteln aktuelle pädagogische Inhalte nach dem situations- und lebensweltorientierten Ansatz.

Die Bildungsvereinbarung NRW gliedert sich in folgende Bildungsbereiche:

  • Bewegung
  • Körper, Gesundheit und Ernährung
  • Sprache und Kommunikation
  • Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung
  • Musisch- ästhetische Bildung
  • Religiöse und ethische Bildung
  • Mathematische Bildung
  • Naturwissenschaftlich- technische Bildung
  • Ökologische Bildung
  • Medien

Inklusives Arbeiten

Die Kinder mit und ohne Förderbedarf spielen, lernen und leben zusammen und profitieren gegenseitig von ihren unterschiedlichen Fähigkeiten.
Die Eigentätigkeit aller Kinder wird von uns begleitet, gefördert und herausgefordert, sodass sich die Kinder in allen Bereichen weiterentwickeln.
Zu ihrer Unterstützung erhalten die Kinder mit Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen therapeutische Begleitung: Physio- und Sprachtherapie, Motopädie und im Gruppenalltag Heilpädagogik.

Wir betreuen und begleiten Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, Sprachentwicklungsverzögerungen und mit verschiedenen Behinderungsformen, z.B. Down-Syndrom.  

Kindzentriertes Arbeiten

Die Kinder kommen mit ihren Stärken und Schwächen, mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen und den verschiedensten Lebenshintergründen zu uns. Wir bieten ihnen eine freundliche, lebendige und ungezwungene Atmosphäre.

Die Kinder werden individuell von uns in ihrer gesamten Entwicklung unterstützt, sodass sie ihre Fähigkeiten in der Kommunikation, Motorik, Kooperation, Selbstständigkeit, Emotionalität, im Umgang mit Aufgaben und beim elementaren Lernen erweitern. Durch die Erweiterung der Fähigkeiten wächst das Selbstvertrauen der Kinder, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und ihre Persönlichkeit kann sich weiter entfalten. 

Situationsorientiertes Arbeiten

Die Kinder werden von uns umfassend beobachtet, um ihre Interessen in der inhaltlichen Gruppenarbeit aufzugreifen, sodass ein gemeinsamer Lernprozess entsteht. Es wird nicht in isolierten Lernsituationen, sondern beim gemeinsamen Planen, Entwickeln und Durchführen von Spielen und Spielhandlungen gelernt. Kinder, die viel und ausgiebig spielen, schulen ihre Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit, Wahrnehmungs- und Beobachtungsfähigkeit, Belastbarkeit, Sprechfähigkeit und ihre Intelligenz. An erster Stelle steht immer der Impuls durch die Kinder, worauf das Tun folgt. Wir schaffen die Bedingungen, damit sich die Kinder mit entsprechenden Themen und Situationen auseinandersetzen und wir helfen darüber hinaus durch Erklärung und Deutung. 

Ziele unseres pädagogischen Arbeitens sind:

  • Handlungsräume schaffen
  • Beobachten- Erkennen- Handeln
  • Kooperatives Miteinander der Kinder
  • Entwicklung der Persönlichkeit
  • Bewältigung von Lebenssituationen 
  • Wohlgefühl schaffen

Um ihre Kinder bestmöglich zu fördern arbeiten wir im interdisziplinären Team, d.h. wir tauschen uns regelmäßig über den Entwicklungsstand ihres Kindes mit ihnen als Eltern, Therapeuten, Ärzten, Schulen und Behörden aus und entwickeln so einen auf die Bedürfnisse ihres Kindes abgestimmten Förderplan. Dieser Austausch findet nur mit dem Einverständnis der Eltern statt. 

Kooperationspartner

Kooperationspartner

 

  • integrativen Kindertageseinrichtungen der Lebenshilfe Gelderland gGmbH
  • KilsS Familienzentrum Issum
  • Krüpasch Kindergarten Issum
  • Nikolaus Grundschule
  • Freizeit und Jugendzentrum Issum
  • Physiotherapeutische Praxis Borgmann
  • Logopädische Praxis Pester & Felgentreu
  • Gemeinde Issum
  • Zahngesundheit des Kreises Kleve
  • Patenzahnarzt Dr. Angenlahr Issum

Veranstaltungen und Projekte

Veranstaltungen & Projekte

In unserer Einrichtung finden jährlich Feste zu Karneval, ein Sommerfest, ein Fest zu Ostern etc. statt.
Sie als Eltern sind zu allen Festen herzlich eingeladen.
Die Termine können sie dem vorangegangenen Jahresplaner  unter dem Punkt Termine entnehmen.
Außerdem finden in unserer Einrichtung regelmäßig Veranstaltungen des KiIsS Familienzentrums statt, es gibt einen Schnäppchenmarkt und an der Gestaltung des Issumer Weihnachtsmarktes nehmen wir regelmäßig teil.

Konzeption

Konzeption

Hier können Sie unsere Konzeption downloaden

Aktuelles

Auf Grund einer Stromabschaltung sind das Lebenshilfe Center Geldern und die Kita Lummerland am Dienstag, 31.05.2016 bis 10:30Uhr telefonisch unter folgenden Rufnummern zu erreichen:

Lebenshilfe Center Geldern (01573) 1096332
Kita Lummerland (01573) 1096331